über Paddock

>>PADDOCK>> Grand Prix Team Management, gegründet und geführt von Daniel M. Epp, steht seit 2002 für MotoGP in der Schweiz. Im selben Jahr stiess auch der zu diesem Zeitpunkt noch fast gänzlich unbekannte Tom Lüthi zur >>PADDOCK>>-Familie, nachdem Daniel M. Epp seinen talentierten Landsmann im Rahmen eines IDM-Rennens am Lausitzring entdeckte und sogleich unter Vertrag nahm.

Der Schweizer Ausnahmefahrer Tom Lüthi hat in der bisherigen Zusammenarbeit mit >>PADDOCK>> Grand Prix Team Management nicht weniger als 57 Podiums und 16 GP Siege erreicht - gekrönt durch den 125ccm-Weltmeistertitel im Jahre 2005 und die damit verbundene Wahl zum Schweizer Sportler des Jahres. Seit seinem Aufstieg in die Moto 2-Klasse im Jahr 2010 gehört Tom Lüthi zur absoluten Spitze in dieser hart umkämpften Serie und fuhr in den vergangenen acht Jahren  
45 Podiumsplatzierungen ein - darunter elf Rennsiege.

2016 und 2017 hat der immer stärker werdende Tom Lüthi seine fahrerisch bisher besten Leistungen gezeigt. In beiden Jahren gekrönt vom Vize-Weltmeister-Titel in der Moto2 Klasse! 

>>PADDOCK>> Grand Prix Team Management und Tom Lüthi haben den Motorradrennsport in der Schweiz nicht nur wieder salonfähig gemacht, sondern ihn nachhaltig geprägt und die Begeisterung in der breiten Öffentlichkeit entfacht. Ein Umstand, der seit 2002 unvermindert anhält

Insgesamt waren für >>PADDOCK>> Grand Prix Team Management bislang 10 Fahrer aus sechs Nationen an über 370 MotoGP-Rennen in allen drei Klassen am Start. Darunter auch der Japaner Hiroshi Aoyama (Weltmeister 2009 in der 250ccm-Klasse) in der Saison 2010 auf einer werksunterstützten Honda in der Königsklasse.

Jetzt machen wir auch mit Tom Lüthi den Schritt in die Königsklasse der MotoGP, womit sich der Kreis schliesst.

MotoGP ist ein hartes Business mit einer sehr hohen technischen und sportlichen Leistungsdichte. In diesem internationalen Haifischbecken bewegt sich 
>>PADDOCK>> Grand Prix Team Management erfolgreich. Es ist unser klarer Anspruch, konkurrenzfähige Pakete für Sponsoren, Fahrer und Team zu schnüren und Schweizer Werte durch nachhaltigen sportlichen Erfolg und internationale Anerkennung zu repräsentieren.