News

Der Grand Prix von Österreich bringt kein Glück

12.08.18: Platz 22 in Spielberg

Es war ein nahezu perfekter Sommertag in Spielberg, als die MotoGP auf dem Red Bull Ring um 14.00 zum Rennen startete. Schon das Qualifying fand in warmen und trockenen Verhältnissen statt, nachdem die zwei Trainingstage zuvor von Regen dominiert wurden. Diese schlechten Wetterverhältnisse kosteten Tom Lüthi einige Abstimmungszeit, was er im Warm up am Sonntag-Vormittag zu spüren bekam. Genauso verlief für den Schweizer dann leider auch das Rennen: Lüthi fand keinen guten Rhythmus und hatte Mühe, den Anschluss zu halten. Als Folge erheblicher Probleme mit Reifen und Grip verpasste Lüthi zudem auch einen Platz in den Top20 um 1.3 Sekunden.

So blieb die Regelung seiner persönlichen Zukunft - wie bereits berichtet, fährt Tom 2019 und 2020 im Dynavolt Intact GP-Team in der Moto2 - an diesem Wochenende das einzige Highlight.

 

Tom Lüthi: 22., +54.355
«Es war für mich extrem schwierig und definitiv ein Rennen zum vergessen. Ich habe überhaupt keinen Rhythmus gefunden und die Reifen trotz der warmen Temperaturen irgendwie nicht auf Temperatur gebracht. Wir müssen unsere Daten nun auswerten und das Problem lösen, damit wir in Silverstone wieder angreifen können.»

 

Komplettes Resultat: www.motogp.com