News

Erfolgreicher Test für Tom in Jerez

07.05.18: Erzielte Fortschritte lassen auf ein positives Abschneiden in Le Mans hoffen


Die Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Fahrer Franco Morbidelli und Tom Lüthi haben heute einen positiven MotoGP Test auf der Strecke von Jerez absolviert.

Trotz eines Hochgeschwindigkeitsabsturzes am späteren Nachmittag des Tests, zeigte sich Tom mit den Fortschritten in Jerez zufrieden. Nachdem er - ganz im Gegensatz zum Rennwochenende - ein gutes Gefühl für die Front seiner Honda RC213V verzeichnen konnte, gewann Tom das Vertrauen zurück, das ihm im gestrigen Rennen noch fehlte.

Die erste Möglichkeit zur Bestätgung der neuerlichen Fortschritte bietet der kommende Grand Prix in Le Mans, wo am 18. Mai 2018 das erste Training auf dem Programm steht. 

Tom Lüthi: 44 Runden - 1'39.643
"Wir haben heute einige Änderungen an der Front des Motorrads vorgenommen und das war sehr, sehr interessant. Wir haben im Vergleich zum Rennwochenende definitiv einen Schritt nach vorne gemacht. Es schade, dass ich die neuen Einstellungen auf den neuen Reifen wegen meines neuerlichen Sturzes nicht bestätigen konnte. Das Gefühl war jedoch gut und definitiv besser als zuletzt. Mein Tempo war zudem schneller als im gestrigen Rennen. Trotzdem müssen wir das Gleiche auf dem weichen Reifen in Le Mans bestätigen. Insgesamt ein positiver Tag, aber auch eine Schande, dass ich nach dem Sturz am Nachmittag ausser Stande war, um weiterzumachen."


Michael Bartholemy: Teamchef
"Abgesehen von Toms Sturz war das ein sehr positiver Test für das Team. Tom und seine Crew versuchten heute einige ziemlich grosse Veränderungen, um sein Gefühl und Selbstvertrauen in die Front zu verbessern. Es sieht so aus, als hätten sie eine deutliche Verbesserung erzielt, aber wir haben uns entschlossen, den Test nach Toms Sturz vorzeitig abzubrechen, so dass wir alles in Le Mans im freien Training bestätigen müssen."