News

Vielversprechender Auftakt in die Junioren-WM

25. März 2018: Estoril

 

Am vergangenen Wochenende fand auf der Rennstrecke von Estoril (Portugal) das erste von 12 Rennen im Rahmen der Junioren-WM (FIM CEV Repsol Moto3) statt. Die Fahrer wurden mit unbeständigen Wetterbedingungen konfrontiert, welche geprägt waren von kühlen Temperaturen, starken Winden und Regenfällen.

Unter diesen schwierigen Voraussetzungen hat Jason Dupasquier (Team carXpert/KTM/H43) sein erstes Rennen der neuen Saison bestens bewältigt. Schon beim ersten freien Training am Donnerstag zeigte er gute Resultate und liess erkennen, dass er im Laufe des Winters grosse Fortschritte gemacht hat. Im ersten Qualifying, welches im Regen stattfand, zeigte er mit dem 10. Platz eine vielversprechende Leistung. Im zweiten Qualifying verlor er als 16. zwar ein paar Plätze, konnte jedoch mit einem Zeitabstand von lediglich einer Sekunde gegenüber den Top 3 aufwarten.

Der Auftakt zum Rennen gelang Jason leider nicht wie geplant und er verlor schnell ein paar Plätze. Dank seines konzentrierten Einsatzes, der ihm erlaubte, mehrere Konkurrenten hinter sich zu lassen, befand er sich aber am Ende der ersten Runde aber wieder auf dem 16. Platz. Im Laufe des Rennens steigerte Jason sein Tempo, fuhr in der 13. Runde die Rennrunde aller Fahrer und näherte sich kontinuerlich den Besten. Am Ende überquerte er die Ziellinie als Siebter und verlor dabei weniger als 3 Sekunden auf Sieger Manuel Pagliani aus Italien.

Mit diesem tollen 7. Platz gelang Jason seine beste Leistung in der Junior Moto3-WM, die ihm 9 Punkte einbrachte sowie jede Menge Selbstvertrauen für die nächsten Rennen, welche in der CEV FIM World Championship Junior Moto3 und dem RedBull Rookies Cup auf dem Programm stehen.

Zum Rennergebnis.